SPD Welling jetzt auf Facebook

Liebe Leserin, lieber Leser, willkommen auf unserer Homepage.

die SPD Welling hat sich auf den Weg in die Sozialen Netzwerke gemacht. Aktuelle Infos rund um die Kommunalpolitik in Welling finden Sie auf unserer Facebook Seite: 

https://fb.me/SPDWelling

Wir freuen uns wenn Sie uns auch dort besuchen. 

 

 

 

 

 

09.05.2019 in Topartikel Ortsverein

Welling - Zukunft gemeinsam gestalten -

 

Welling - Zukunft gemeinsam gestalten - unter diesem Motto erscheint unser Wahlflyer in allen Haushalten unserer Ortsgemeinde.

Wir freuen uns, wenn Sie uns mit Ihrer Stimme am 26. Mai unterstützen.

Ihr Team, der SPD Welling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.10.2019 in Landespolitik von SPD Mayen-Koblenz

Daniel Stich zur Bröhr-Kandidatur

 

Die Bröhr-Show oder der doppelte Fehlstart der CDU Rheinland-Pfalz

 

Der CDU-Landrat aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis Marlon Bröhr hat heute angekündigt, sich beim CDU-Landesparteitag am 16. November um die Spitzenkandidatur seiner Partei für die Landtagswahl 2021 zu bewerben. Der rheinland-pfälzische SPD-Generalsekretär Daniel Stich kommentiert:

 

„Die Bewerbung von Marlon Bröhr zeigt, dass sich die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner mit ihrem Plan für die Landtagswahl verzockt hat. Julia Klöckner wollte keine Basis-Entscheidung über die Spitzenkandidatur, sondern ihren Kandidaten Christian Baldauf schnellstmöglich auf einem vorgezogenen Parteitag auf den Schild heben. Doch dem fehlt offenbar der Rückhalt an der Basis: Mit Marlon Bröhr gibt es jetzt einen namhaften Gegenkandidaten aus der kommunalen Familie der CDU. Und der CDU-Gemeindeverband Kirchberg will einen Mitgliederentscheid über die Spitzenkandidatur. Offensichtlich hat Julia Klöckner es versäumt, im Vorfeld die richtigen Gespräche zu führen. Sie scheint in Berlin das Gespür für ihren CDU-Landesverband verloren zu haben. Mit seiner Kritik an der Hinterzimmermentalität der Parteispitze legt Marlon Bröhr zudem den Finger in die Wunde und holt zum Frontalangriff auf Landtagsfraktion, Landesvorstand und Landesvorsitzende aus. Das zeigt, wie zerrissen die rheinland-pfälzische CDU ist.“