04.05.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

SPD lud zum 1. Mai-Fest nach Plaidt - Andrea Nahles zu Gast

 

Am 1. Mai luden die Sozialdemokrat:innen aus dem Landkreis Mayen-Koblenz die Mitbürger:innen zu ihrem traditionellen Bürger- und Familienfest in den Rauscherpark nach Plaidt ein. Der Vorsitzende der SPD Pellenz, Benjamin Kastner, begrüßte zahlreiche Gäste, darunter Sebastian Busch, den gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten von SPD, Grünen, FDP und WAV Nickenich. Busch stellte sich und seine Motivation der Bevölkerung vor und rief alle dazu auf, am Sonntag, den 18. Juni 2023, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen.

 

26.04.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Dr. Dieter Börsch erhält Ehrenbrief der SPD

 

SPD-Kreisvorsitzender Marc Ruland gratuliert

Die SPD Mayen-Koblenz hat Dr. Dieter Börsch, langjähriger Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus, mit dem Ehrenbrief der SPD ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung in Vallendar verliehen.

Dr. Börsch ist seit vielen Jahren eine wichtige Stütze der SPD in Mayen-Koblenz und im Land. Als Jahrzehnte langer Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft 60plus hat er sich mit großem Engagement für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt und die Arbeit der Partei in der Region und darüber hinaus maßgeblich geprägt. Seine langjährige Erfahrung und sein fundiertes Fachwissen haben ihn zu einem geschätzten Ansprechpartner für alle politischen Fragen gemacht. 

 

22.04.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

AG60+ der SPD Mayen-Koblenz wählte neuen Vorstand

 

Dr. Dieter Börsch im Amt bestätigt

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD in Mayen-Koblenz hat einen neuen Vorstand gewählt. Bei der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Mit großer Mehrheit wurde Dr. Dieter Börsch aus Urbar zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft wiedergewählt. Der erfahrene Kommunalpolitiker und langjähriges SPD-Mitglied setzt sich für eine starke Vertretung der älteren Generation in der Partei ein und möchte sich dafür einsetzen, dass ihre Anliegen und Interessen gehört werden. Unterstützt wird er dabei vom stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Bragard. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer:innen Oskar Dreiser, Helga Harztmann, Heinrich Krebs, Elke Bragard-Plenker, Anne Kürschner, Dieter Mintgen, Karl Nachtsheim, Molly Zins und Dieter Kürschner.

 

10.02.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Probleme mit dem ÖPNV müssen entschieden angegangen werden

 

Marc Ruland: „Mit dem 49 Euro-Ticket sind wir auf dem richtigen Weg!“!

Die seit langem bekannten Probleme mit dem ÖPNV in Teilen des Landkreises beschäftigten erneut den Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Seit Jahresbeginn hatte es wieder einige Unfälle mit Verletzten gegeben, was zu einer massiven Kritik von Seiten der Sozialdemokraten geführt hatte. Sie kritisierten u.a. das Fehlverhalten der Busfahrer und fragten nach entsprechenden Sanktionen, mit denen die Betreiber-Gesellschaft „Transdev“ bisher belegt worden sei.

 

28.01.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Landtag beschließt Schuldenübernahme: Rund drei Milliarden Euro für rheinland-pfälzische Kommunen

 

Marc Ruland begrüßt „historischen Schuldenschnitt“

Der rheinland-pfälzische Landtag hat beschlossen, die Kommunen im Land um rund drei Milliarden Euro zu entlasten. „Mit diesem historischen Schuldenschnitt gewinnen unsere Städte und Gemeinden einen immensen Handlungsspielraum“, begrüßt Marc Ruland, Kreisvorsitzender und Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, die milliardenschwere Entlastung der rheinland-pfälzischen Kommunen. Das sei ein wichtiger Schritt hin zur Gewährleistung der im Grundgesetz festgeschriebenen Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse. Mit drei Milliarden Euro wird das Land etwa die Hälfte der Liquiditätskredite der Kommunen übernehmen. „Unsere Städte und Gemeinden müssen weiterhin leistungsstark und handlungsfähig bleiben, damit sie dringend erforderliche Investitionen für die notwendige Daseinsvorsorge tätigen können“, so Ruland.